Yoga


Was ist Yoga?

Yoga ist eine jahrtausendalte Tradition aus Indien, die – aus verschiedenen Einflüssen entstanden – ein vielfältiges Konzept zur Gesundhaltung von Körper, Geist und Seele bietet. Ursprünglich Meditationsform und philosophisches Konstrukt, hat sich der Yoga zur körperorientierten Methode entwickelt, die genauso Atemarbeit und Meditation einschließt. Die ersten schriftlichen Quellen zum sogenannten Hatha Yoga stammen aus dem 14./15. Jahrhundert.

 

Wie sieht mein Yogaunterricht aus?

In meiner Yogaausbildung wurde ich besonders vom Iyengar Yoga, einem exakten Stil, dem Ashtanga Yoga, einer kraftfordernden, dynamischen Form und dem Flow-Yoga mit seinen meditativ-fließenden Abläufen geprägt. Davon inspiriert suche ich immer wieder nach eigenen Wegen, um Yoga möglichst offen zu vermitteln. Meine Methode sucht den Ausgleich zwischen Kraft und Flexibilität. So wechseln sich fordernde, kräftigende Übungen mit Entspannungshaltungen ab, die das Loslassen fördern. Atemarbeit und Meditation fließen ebenfalls in meinen Unterricht ein. Yoga ist für mich ein Weg sich mit seinem Körper auseinanderzusetzen und etwas für seine Gesundheit zu tun. Der Prozess, der dabei in Gang kommt, wirkt genauso auf unsere psychische und geistige Ebene.

 

Für wen ist Yoga geeignet?

Yoga ist für alle Menschen geeignet, die bereit sind sich mit ihrem Körper und Innenleben auseinanderzusetzen. Es gibt keine weiteren Voraussetzungen. Wenn du gesundheitliche Probleme hast, schwanger bist, oder bestimmte andere Bedürfnisse hast, solltest du mir das vor der Stunde mitteilen, damit ich speziell auf deine Situation eingehen kann. In solchen Fällen kann es Sinn machen, erst eine Einzelstunde zu nehmen.